Grün-Weiß kann Klassenunterschied im Pokal nicht egalisieren

1.Runde Kreispokal: SV Grün-Weiß Langendorf - TSV Eintracht Lützen   1:4 (0:2)

Die Fussballer des SV Grün-Weiß sind am vergangenen Samstag in der ersten Runde des Kreispokals gescheitert. Gegen Kreisoberligist Eintracht Lützen gelang es Langendorf auf heimischem Rasen lediglich zu Beginn der ersten Hälfte, keinen Klassenunterschied deutlich werden zu lassen. Nach der Gästeführung in der 15. Minute spielte der Kreisoberligist seine Favoritenrolle aus, nutzte einfache Langendorfer Fehler für Tore und ließ Grün-Weiß nur selten ins Spiel kommen. Der eingewechselte Philipp Kern sorgte kurz vor Spielende für den 1:4-Anschlusstreffer. Die Pokalüberraschung blieb für Grün-Weiß mit dem Eintreten des erwarteten Lützener Weiterkommens am Ende also leider aus.

Zum Artikel

Grün-Weiß empfängt Kreisoberligist Lützen in der ersten Pokalrunde

Samstag, 07.09. um 15.00 Uhr, 1.Runde Kreispokal: SV Grün-Weiß Langendorf - TSV Eintracht Lützen

Nachdem unsere Fussballer nun die ersten Spieltage der noch jungen Saison Kreisligaluft geatmet haben, kehrt am kommenden Samstag ein bisschen Kreisoberligageist auf den Langendorfer Sportplatz zurück. Dann empfängt der SV Grün-Weiß nämlich eine altbekannte Mannschaft aus seiner 5-jährigen Zugehörigkeit zur Kreisoberliga, den TSV Eintracht Lützen. Die Lützener wurden unserer Mannschaft für die erste Kreispokalrunde dieser Saison zugelost. Langendorf möchte sich gut präsentieren, ähnlich engagiert wie in den ersten Kreisligaspielen auftreten und den Gästen aus Lützen den Einzug in die nächste Runde so schwer wie möglich gestalten. Ob das klappt, erfahrt ihr ab 15.00 Uhr - schaut vorbei!

Grün-Weiß gastiert beim Aufsteiger und Überraschungsteam aus Gröben

Samstag, 31.08. um 15.00 Uhr: SV Empor Gröben - SV Grün-Weiß Langendorf

Am Samstag gastieren die Langendorfer Kreisligakicker zum dritten Saisonspiel beim SV Empor Gröben. Auf dem Papier sieht es nach einer klaren Angelegenheit aus - Aufsteiger gegen Absteiger. Beim Blick auf die Tabelle und die ersten Ergebnisse des Aufsteigers aus Gröben relativiert sich dieser erste Eindruck allerdings. Die Gastgeber haben in den ersten beiden Partien beachtliche 4 Punkte geholt, sind ungeschlagen und bislang das Überraschungsteam der noch jungen Spielzeit. Beide Mannschaften haben haargenau dasselbe Torverhältnis und stehen gemeinsam auf Rang 4 der Tabelle. Die Grün-Weißen wollen bei sicherlich hochmotivierten Gastgebern den positiven Trend der ersten beiden Spieltage fortsetzen und auch dort punkten. Es dürfte spannend werden, wenn der Ball am Samstag ab 15.00 Uhr rollt.

Ein Tor reicht Grün-Weiß zum Sieg in Gröben

SV Empor Gröben - SV Grün-Weiß Langendorf   0:1 (0:1)

Grün-Weiß Langendorf hat am dritten Spieltag der Kreisliga den zweiten Sieg in Folge eingefahren. Die Grün-Weißen setzten sich trotz einiger notwendiger Umstellungen im Team mit 1:0 (1:0) beim Aufsteiger SV Empor Gröben durch. Das einzige Tor des Tages erzielte Tom Schröder in der 15. Minute per Kopf nach einem Eckball von rechts. Auf kleinem, harten Platz blieb es allerdings spannend bis zum Ende. Dass die Gastgeber kein Tor erzielen konnten, lag auch am guten Langendorfer Schlussmann Daniel Zippe, der die Chancen der Gastgeber zum Ausgleich vereiteln konnte. Indes verpassten es die Gäste, die Führung souveräner zu verwalten und ein zweites Tor nachzulegen. Langendorf verdiente sich den Auswärtsdreier jedoch durch eine abermals engagierte und über weite Strecken disziplinierte Leistung.

Zum Artikel

Langendorf besiegt Zweitvertretung des 1. FC Weißenfels im ersten Heimspiel

SV Grün-Weiß Langendorf - 1. FC Weißenfels II.   2:1 (2:0)

Es lief sicher nicht alles rund im ersten Heimspiel unserer Grün-Weißen in der noch jungen Kreisligasaison. Am Ende war es aber zweitrangig, als der Schiedsrichter beim Stand von 2:1 (2:0) für unsere Elf im Spiel gegen die Zweitvertretung des 1. FC Weißenfels abpfiff. Zur Halbzeit hatte Grün-Weiß dank einer disziplinierten Leistung und zweier Tore durch Michael Riel bereits 2:0 geführt. Nach der Pause kamen die Gäste zügig zum Anschlusstreffer. Für Langendorf ergaben sich nun gute Chancen zur Vorentscheidung durch Konter, da die Weißenfelser ihre Defensive öffneten. Mangelnde Konzentration und Präzision sorgten aber dafür, dass es bis zum Ende spannend blieb. Nach Abpfiff überwog deshalb die Erleichterung über den Drei-Punkte-Gewinn nach sehr engagierter Leistung der Grün-Weißen. Auch der Unmut darüber, dass erst 16.10 Uhr angepfiffen werden konnte, weil der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien, war zu diesem Zeitpunkt wieder verflogen.

Zum Artikel