Grün-Weiß unterliegt Aufstiegsfavoriten aus Laucha

SV Grün-Weiß Langendorf - BSC Laucha 1:4 (1:2)

Die Kicker vom SV Grün-Weiß unterlagen am gestrigen Mittwochabend in einem eilig angesetzten Nachholespiel zuhause den Aufstiegsfavoriten vom BSC Laucha mit 1:4 (1:2). Die Gäste gingen durch zwei umstrittene Elfmetertore in den Minuten 6 und 26 mit 0:2 in Führung, ehe Chris Schröder in der 29. Minute per direktem Freistoßtor verkürzte. Die Hoffnungen auf einen Punktgewinn verflogen allerdings mit dem 1:3 und 1:4 in der 68. und der 71. Minute. Trotz der Niederlage ist es für unsere Mannschaft noch möglich, an Großkorbetha und Tröglitz vorbei auf den 13. Tabellenplatz zu ziehen. Dies soll das Ziel der letzten beiden Saisonspiele sein, ehe sich die Langendorfer aus der Kreisoberliga verabschieden und nächste Saison in der Kreisliga antreten müssen.

Stolpert Laucha auf dem Weg zum Aufstieg über Grün-Weiß?

Mittwoch, 05.06. um 19.15 Uhr: SV Grün-Weiß Langendorf - BSC Laucha

Den Abstiegskampf haben unsere Fussballer leider bereits verloren. Sie müssen nächstes Jahr in der Kreisliga antreten. Ein Wort im Aufstiegskampf des Kreisoberliga können sie allerdings noch mitreden, denn in zwei der letzten drei Saisonspiele treffen unsere Grün-Weißen ausgerechnet auf die ersten beiden Mannschaften der Tabelle. Los geht's nach der Spielabsage vom Samstag am morgigen Mittwoch mit dem Heimspiel gegen den BSC Laucha, die momentan punktgleich hinter dem VfB Nessa auf Rang 2 stehen und noch alle Chancen zum Aufstieg in die Landesklasse haben. Im Hinspiel sah unsere Elf gar nicht schlecht aus, verpasste nur knapp einen Punkterfolg. Auch morgen will sie alles dagegensetzen, um selber noch auf den 13. Tabellenplatz zu rücken. Anpfiff ist um 19.15 Uhr in Langendorf.

Hausaufgaben in Osterfeld erledigen und hoffen

Samstag, 25.05. um 15.00 Uhr: FSV Grün-Gelb Osterfeld - SV Grün-Weiß Langendorf

Am morgigen Samstag muss die Langendorfer Kreisoberligamannschaft bei Grün-Gelb Osterfeld antreten. Da derzeit noch Unklarheit darüber besteht, wie viele Mannschaften den Weg in die Kreisliga antreten müssen, könnte es für unsere Mannschaft durchaus sein, dass sie mehr als nur rechnerische Chancen auf den Klassenerhalt hat. Das heißt, sie muss an die sehr gute Leistung aus den ersten 80 Minuten des Heimspiels gegen Freyburg anknüpfen und unbedingt einen Dreier in Osterfeld einfahren. Bei den Gastgebern geht es um nichts mehr, da sie mit 33 Punkten auf dem sicheren 10. Platz stehen. Ziel unserer Jungs muss es in den letzten vier Spielen sein, an Tröglitz und Großkorbetha vorbei noch auf den 13. Tabellenplatz zu ziehen. Anpfiff morgen in Osterfeld ist um 15.00 Uhr.

Klassenerhalt nach Osterfeld-Spiel auch rechnerisch nicht mehr möglich

FSV Grün-Gelb Osterfeld - SV Grün-Weiß Langendorf 2:2 (0:1)

Bei Grün-Gelb Osterfeld haben die Fussballer von Grün-Weiß Langendorf am Samstag mit einem 2:2 (0:1) einen Auswärtspunkt holen können. Chancen auf den 13. Tabellenplatz hat Grün-Weiß damit nach wie vor. Die Ergebnisse der Landesklasse vom Wochenende haben allerdings dazu beigetragen, dass nun feststeht, dass 4 Mannschaften den Weg in Kreisliga antreten müssen. Fest steht damit auch, dass Grün-Weiß Langendorf eine dieser 4 Mannschaften sein wird, auch wenn es am Ende noch zu Platz 13 reichen sollte. Langendorf ging durch ein frühes Tor von Alexander Hüfner mit 1:0 in die Pause. Danach drehten die Gastgeber auf, erzielten den Ausgleich in der 58. Min. und den Führungstreffer in der 67. Min. Langendorf schaffte in der 77. Min. durch Erik Halt zumindest noch den Ausgleich.

Langendorf verspielt sicher geglaubten Sieg in den letzten Minuten

SV Grün-Weiß Langendorf - FC RSK Freyburg 2:3 (1:0)

Grün-Weiß Langendorf hat am Pfingstmontag in einem Nachholespiel einen sicher geglaubten Sieg noch verspielt. Die Grün-Weißen unterlagen zuhause dem FC RSK Freyburg mit 2:3 (1:0). Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten, wobei die Langendorfer als erstes eine Möglichkeit zum Führungstreffer in der 19. Minute durch Carsten Buchheim nach einem Angriff über rechts nutzen konnten. Auch nach der Pause hatten beide Mannschaften Gelegenheiten und die Grün-Weißen konnten in der 67. Minute auf 2:0 erhöhen. Carsten Buchheim hatte nach einem Freistoß von links am langen Pfosten eingenickt. Der Sieg schien fast sicher, doch 10 Minuten vor Ende nutzten die Gäste einen misslungenen Befreiungsschlag zum Anschluss. Der Ausgleich und der Siegtreffer für die mittlerweile in Überzahl stürmenden Freyburger fielen in der 84. und 89. Minute.