SV Grün-Weiß Langendorf - 1.Mannschaft Saison 2015/16

Mit Beginn der Saison 2015/16 wurde die Kreisliga-Burgenland auf 2 Staffeln reduziert. Per KFV-Beschluss erwarten den SV Grün-Weiß dadurch Duelle mit den qualifizierten Teams der "Zeitzer-Staffel" sowie den Mannschaften aus Borau,Großgrimma sowie Deuben(A) und Keutschen(N).

 

Der Kader umfasst aktuell 28 Spieler(24 Feldspieler und 4 Torhüter), von denen allerdings 6 aus beruflichem Grund und 2 wegen Verletzung aktuell nur selten bzw. erst zu einem späteren Zeitpunkt der Saison zur Verfügung stehen werden.

Abgänge: Andy Mildner (Thüringen), Christopher Peter(ohne Verein), Alexander Hüfner(1.FC WSF II-2.Halbserie 14/15)

Zugänge: Tobias Zobel (Empor Gröben), Nils Weiß, Phillip Wendler (beide eigener Nachwuchs)

Abteilungsleiter: Jens-Uwe Scherf

Mannschaftsverantwortlicher: Jörg Buchheim

Trainer: Andreas Klett

stehend von links: Stephanie Riel(Betreuerin),Jörg Buchheim(Teamverantwortlicher),Christian Wahren,Jan Zimmermann,Nils Weiß,Erik Halt,Marcus Solty,Tobias Zobel,Christian Linke,Michael Riel,Jan Benndorf,Andreas Klett(Trainer),Jens-Uwe Scherf(Abteilungsleiter)

sitzend von links: Sebastian Fekl,Marco Sommerfeld,Max Schnürer,Daniel Zippe,Stefan Peter,Stephan Zimmermann,Philipp Müller,Matthias Panser

unten von links: Kevin Tillmann,Sebastian Krajak,Sebastian Zilse,Toni Hallmann,Stefan Loeper

es fehlen: Toni Forner,Phillip Wendler,Sebastian Bach,Philipp Kern, Carsten Buchheim und Benjamin Händler

DER KADER:

Tor:

Sebastian Krajak,Sebastian Zilse,Daniel Zippe,Benjamin Händler

Abwehr:

Marco Sommerfeld,Jan Zimmermann,Philipp Müller,Christian Linke, Stephan Zimmermann,Tobias Zobel,Stefan Loeper,Sebastian Bach

Mittelfeld:

Erik Halt,Marcus Solty,Jan Benndorf,Sebastian Fekl,Max Schnürer,Stefan Peter,Toni Forner

Sturm:

Christian Wahren,Nils Weiß,Michael Riel,Matthias Panser,Kevin Tillmann,Toni Hallmann,Phillip Wendler,Philipp Kern,Carsten Buchheim

Zur Situation:

Nach der Bestätigung des 5.Tabellenplatzes aus der Saison 13/14 sind die Voraussetzungen für die Langendorfer zu Beginn der neuen Serie nicht einfacher, als in den beiden Jahren zuvor. Quantitativ schrumpft der Kader aktuell durch beruflich/private Veränderungen einiger Spieler, die dadurch nur selten das Team unterstützen können(Buchheim,Bach,Kern,Händler,S.Peter und Forner).Zudem fehlen mit Benndorf,Loeper,Panser,Weiß und Zippe weitere 5 Akteure verletzt, von denen Loeper,Panser und Weiß evtl. ab Ende Oktober wieder zur Verfügung stehen können.

Mit Wendler und Weiß ist es gelungen-nach Zilse,Forner und Peter im Vorjahr-zwei weitere junge Langendorfer Eigengewächse für die Mannschaft zu gewinnen.Es bleibt zu hoffen, dass die personelle Situation eine einigermaßen vernünftige Entwicklung der Spieler zulässt und nicht beide zu zeitig zu große Herausforderungen bevorstehen.Wie gut und entwicklungsfähig der Nachwuchs ist, bewiesen die bereits Genannten(Peter,Forner und Zilse)-da war ein großer Schritt nach vorn erkennbar.

Insgesamt ist die Qualität der Mannschaft auf einem Niveau, die spielerisch und taktisch zum Besseren der Kreisliga zählt, aber der Grat ist schmal, weil Verletzungen sowie die für Kreisliga übliche personelle Diskontinuität aufgrund privater Termine einen Blick zu den ersten Tabellenrängen verbieten. Deshalb ist ein Platz in der oberen Hälfte realistisch-für mehr müssten die angesprochenen Probleme gegen Null gehen. Für Trainer Klett bleibt damit die vorrangige Aufgabe: das individuelle und mannschaftliche Niveau weiter zu entwickeln, die jungen Spieler zu fördern und die Motivation des Teams für bessere Resultate aufrecht zu erhalten, um GW-Langendorf als Adresse für ansprechenden Kreisliga-Fussball zu festigen und vielleicht den ein oder anderen Spieler für diese Mannschaft zu gewinnen.

Ein großer Dank und ein Extrasatz an dieser Stelle sollte nicht vergessen sein: Er ist einer der wichtigsten Spieler für GWL in der jüngeren Vergangenheit gewesen und außerdem mit weiteren Aufgaben im Verein schon als junger Mann betraut worden. Nun wollte es sein eingeschlagener Weg, dass sich sein Lebensmittelpunkt südwestlich verschiebt und er nur noch ganz selten das Trikot von GWL in dieser Saison tragen wird-na klar: es geht um Carsten Buchheim, den Kapitän der letzten Jahre! Vielen Dank für Dein hohes Engagement bis zum heutigen Tag und Dein großes Fußballherz in Grün-Weiß! Alles Gute für Dich bei neuen Aufgaben und Erfahrungen...aber auch ein bisschen Hoffnung bei uns, das Du ein paar Mal die 10 für GWL tragen kannst.

Außerdem bleibt noch zu erwähnen, das die Mannschaft mit Stephanie Riel eine große Hilfe im Betreuerbereich dazu bekommen hat, die gemeinsam mit Jörg Buchheim und Abteilungsleiter Jens-Uwe Scherf die administrativ-sportlichen Aufgaben für die Zukunft mit anpackt- Herzlich Willkommen Stephie!

Auch in dieser Saison existiert in der Kreisklasse (Staffel 3) eine SG mit dem SV Teuchern. Bei dieser Spielgemeinschaft gehört dem SV Teuchern die dominante Rolle, weil der Grün-Weiß-Kader quantitativ zu dünn besetzt ist. Dennoch bestand von beiden Seiten der Wunsch, die Zusammenarbeit fortzusetzen und an die erfolgreiche Saison des Vorjahres anzuknüpfen. Deshalb auch hier ein Dankeschön zu T.Herb, dem Trainer der SG-Viel Erfolg!