Nachlese zum Meuchen/Lützen II.-Spiel am 23.08.14

Grüß-Weiß startet mit wichtigem Drei-Punkte-Erfolg in die Saison

Der Spielplan der neuen Saison 2014/15 ergab für GWL zum Auftakt ein Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Meuchener SV/Eintracht Lützen II. Durch das Erfolgserlebnis im Burgenlandpokal erhoffte man sich den nötigen Schub an Selbstvertrauen, um auch den Punktspielstart der Kreisliga zu meistern.
 
Mit Zippe für Mildner im Tor, sowie Hallmann und Schnürer für Peter und den verletzten Tillmann startete Grün-Weiß mit veränderter Startelf in die Partie gegenüber der Vorwoche.
 
Die Gäste hatten Anstoß, aber bereits wenige Sekunden später waren sie den Ball wieder los. Grün-Weiß wollte durch frühes Stören Ballgewinne erzielen und seinerseits möglichst schnell zu Abschlüssen kommen. Dies gelang dem Gastgeber erstmals in der 4. Minute. Der erste Eckball von Schnürer wurde zunächst aus der Gefahrenzone geköpft, aber Kern holte sich den "zweiten Ball" und über Müller bekam Schnürer die zweite Chance zu flanken. Der Ball fand am langen Pfosten den inzwischen in Position gelaufenen Kern und dessen Kopfball bedeutete das erste Saisontor für Langendorf. Eine schnelle Führung gegen eine defensiv ausgerichtete Mannschaft, ein oft ausgegebenes Ziel, aber nicht immer gelingt die Umsetzung. Bis zur 25. Minute spielte sich das Geschehen ausschließlich in der Hälfte der Spielgemeinschaft ab, allerdings sprang dabei keine klare Torgelegenheit für GWL heraus. In der folgenden Viertelstunde schlichen sich kleinere Fehler ein, die das Offensivspiel minütlich minderten. In der 37. Minute hätte es für Grün-Weiß brenzlig werden können, als nach einem Steilpass der Gäste Zimmermann wegrutschte und Loeper den Gästeangriff per Foulspiel stoppen musste. Der Freistoß prallte aber an der Mauer ab und GWL überstand die Situation. Der 7. Eckball im ersten Durchgang, durch Hüfner getreten, leitete das 2:0 ein. Buchheim wuchtete den Ball mit gutem Timing per Kopf in das Netz (43. Minute). Auch die letzte erfolgreiche Aktion vor dem Pausenpfiff setzte der Langendorfer Kapitän: Nach einem Fehler im Spielaufbau half er am eigenen 5-Meter-Raum mit starkem Tackling vor dem einschussbereiten Piller und sicherte den 2:0-Halbzeitvorsprung.
 
Auch nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren klar tonangebend und suchten die endgültige Spielentscheidung. Die erste Gelegenheit dazu bot sich Hüfner (Vorarbeit von Zimmermann und Kern), der aus fast 25 Metern abzog und nur um Zentimeter zu hoch zielte (49. Minute). In der 58. Minute dann der erste Wechsel bei Grün-Weiß: Wahren ersetzte Hallmann und wie in der Vorwoche zeigte dieser seine Abschlussqualitäten schon beim ersten Versuch. Buchheim spielte aus der eigenen Hälfte den Steilpass zum gestarteten Joker und Wahren versenkte die Kugel im langen Eck zum 3:0 (66. Minute). 120 Sekunden später lag der Ball erneut im Netz: Buchheim und Hüfner spielten zentral Doppelpass und der Kapitän schloss mit dem linken Fuß ab - 4:0 in der 68. Minute. In der letzten Viertelstunde gab es dann einige Konzentrationsmängel, die dem Gast noch zu einem Torerfolg verhalfen. So wurde Piller zum Nutznießer einer dreifachen Fehlerkette des Gastgebers und nahm das Geschenk zum 4:1 gerne an (78. Minute). 5 Minuten vor dem Ende zeigte Langendorf über die rechte Angriffsseite nochmal einen gelungenen Spielzug. Zu einem weiteren Treffer reichte es aber nicht mehr. Der Kopfball von Buchheim nach vorangegangenem Zusammenspiel von Loeper, Solty und Hüfner strich am langen Pfosten vorbei. Nachdem Torwart Zippe kurz vor Ultimo den zweiten Gästetreffer verhindern konnte, pfiff Schiri Schauseil das erste Saisonspiel ab.
 
Das Endergebnis entspricht durchaus den gezeigten Leistungen beider Teams an diesem Tag - für GWL ein geglückter Start in die neue Spielzeit und Motivation für die erste Auswärtsaufgabe.
 
Grün-Weiß spielte mit: Zippe - Müller, Zimmermann (69. Solty), Loeper, Linke - Buchheim, Hüfner, Kern, Schnürer - Hallmann (58. Wahren), Panser.
 
ak