Höchste Heimniederlage nach KOL-Abstieg

Grün-Weiß Langendorf - TSV Großkorbetha 2-7(0-3)


Eigentlich wie erwartet im heimischen Lager, ist eine Überraschung am vergangenen Sa im Kreisliga-Punktekampf ausgeblieben. Eine-ähnlich der Vorwoche aufgrund personeller Engpässe- auf zahlreichen Positionen durcheinandergewürfelte und ohne Spielrhythmus beginnende Heimelf, geriet schon nach 20 sec in Rückstand(Dumont).Knauf(15.) und mit dem Pausenpfiff Kiernicki erhöhten auf 0-3.Auch die zweite Halbzeit dominierte der Gast und der eingewechselte Wieruch stellte seine Vollstreckerqualitäten unter Beweis(0-4/55.,0-5/71.,1-6/77.)Ganz ohne Erfolgserlebnis blieb auch GWL nicht,Riel traf zum 1-5/76. und Buchheim köpfte nach Freistoß von Schnürer zum 2-6/83. Aber auch der Schlusspunkt blieb dem Gast vorbehalten- Knauf traf in der 86. zum 2-7.Die Höhe der Niederlage ist ärgerlich, aber dem Chancenverhältnis der 90 min angemessen.

Unsere Nachwuchsmannschaften hatten ihre letzten Punktspielauftritte.Die E-Jun unterlagen hauchdünn beim Vize aus Lützen(3-4) und beendeten die Serie als 4. mit 28Pkt.(9S,1U,6NL) und 66-45 Toren.Ebenfalls Vierter wurden die F-Jun nach dem abschließenden 10-2 Sieg bei SCUM.Hier liest sich die Saisonbilanz so:19Pkt.(6S,1U,5NL)51-33Treffer.

Auch wenn es nicht zu Podestplätzen reichte: Herzlichen Glückwunsch an Trainer und Spieler!...und nach der verdienten Sommerpause, auf ein Neues Jungs!