Unterzahlspiel besiegelt Niederlage

SC UM Weißenfels - Grün-Weiß Langendorf 5-2(3-1)


Beiden Trainern standen einige Spieler nicht zur Verfügung, bei den Gästen war aber zumindest die Viererkette wieder komplett-bis zur 28.Minute.Denn nach einem Foulspiel des herausgelaufenen Krajak blieb Schiri Petschick keine andere Möglichkeit, als den Grün-Weiß-Schlussmann vom Platz zu stellen.Die Führung durch Schnürer(6.) war dahin und die Handschuhe wanderten zu Innenverteidiger J.Zimmermann, der zunächst den Strafstoß(Hendess,31.)und bis zur Pause noch zwei weitere Treffer hinnehmen musste(Hendess,37.,Pollmächer,41.)Das mögliche 2-3(Doppelchance Riel,51.)fiel nicht, dafür aber nach 30 min Unterbrechung(Gewitter)der dritte Hendess-Treffer zum 4-1(68.)Die gezeigte Leistung der Gäste in sechzigminütiger Unterzahl verdient absoluten Respekt, doch mehr als das 2-4 durch Schnürer(74.)gelang nicht.Im Gegenteil: die direkte Antwort und den Endstand besorgte Ströhl für UM(75.)In der kommenden Woche endet diese schwierige Rückrunde für GWL mit dem Spiel in Gröben.