GWL erreicht mit Zittersieg 20 Pkt.-Marke

Grün-Weiß Langendorf - Heuckewalder SV 3-2(1-1)

Das Positive: es war der 3.Sieg in Folge und das gab es in den letzten Jahren nicht so häufig.Das Negative: nach jeweils eigener Führung kam keine Sicherheit und Ruhe in das GWL-Spiel und dadurch wackelte der Gastgeber in den Schlussminuten und strapazierte das Glück bis zum Abpfiff von Schiri Hoffmann. Das 1-0 von Wahren(17.,Vorarbeit Solty)glich Beer-nach Abstimmungsfehler bei einem Freistoß-im Nachsetzen aus(35.)und nach Schnürers Toren in der 59.(übrigens kein Abseits-Vorarbeit Halt)bzw.71.Min(Vorarbeit Wahren) gestattete man den Gästen den 2-3 Anschlusstreffer(82.,Schwendel), um danach mit zittrigen Einlagen, den Erfolg beinahe noch zu verschenken. Vor dem Hinrundenfinale in Kretzschau steht Grün-Weiß mit 20Pkt. auf Platz 6-das war vor 3 Wochen nicht unbedingt zu erwarten. Allerdings sollte man beim Tabellenvierten weniger Defensivgeschenke verteilen, wenn GWL etwas Zählbares verbuchen möchte-denn die Kretzschauer hinterließen beim 5-2 Sieg am gestrigen Sonntag in Deuben einen wirklich guten Eindruck.

GWL:Zilse-Müller,Sommerfeld,J.Zimmermann,Zobel(54.Hallmann)-Halt,S.Zimmermann-Solty,Linke(76.Weiß)-Wahren,Schnürer Resbank:Zippe