Halbzeitführung reicht nicht zum Sieg

SV Grün-Weiß Langendorf - SV Teuchern 3-4(3-0)


Wäre es am Sa in Langendorf um Punkte gegangen, hätten Spieler und Trainer nach 90 Minuten sicherlich Grund gehabt, enttäuscht zu sein.

In diesem Fall war es aber (nur)ein Test, so dass man damit-egal wie das Ergebnis sich liest- gelassener umgehen kann. Und wenn man bedenkt, wie viel dieser Vorbereitungskick an positiven und weniger guten Momenten hergegeben hat, die extrem lehrreich für die Mannschaft sind,dann sollte man den Test als sinnvollen Nachmittag verbuchen.

GWL`s taktische Ausrichtung war ähnlich dem Zeitz-Test, also defensiver als in den meisten Punktspielen.Die Gäste verzeichneten die ersten Chancen(11./21.)aber die Tore erzielte der Gastgeber in Halbzeit 1: Müllers sehr gute Vorarbeit verwertete Solty(23.), beim 2-0 landete die Befreiung von Torhüter Zilse als Steilvorlage auf dem Fuß von Halt,der Torhüter Kreft mit tollem Lupfer keine Abwehrchance ließ(33.)Das 3-0 resultierte aus energischem Nachsetzen der GWL-Offensive, die den Fehler der Teucherner provozierte und letztendlich Schnürer den erfolgreichen Abschluss aus ca.30m ins leere Tor begünstigte(37.). Außerdem hatte Halt noch zwei weitere Einschussmöglichkeiten vor dem Wechsel-die Pausenführung der Grün-Weißen ging also in Ordnung.

Das der Kreisoberligist nach der Pause den 0-3 Rückstand nicht einfach so stehen lassen wollte, war abzusehen. Das es den Gästen am Ende sogar gelang, noch mit  4-3 zu gewinnen,hatte mehrere Gründe. Zum Einen zeigten sie sich im Abschluss ungemein effektiv und spielten 3 Treffer gut heraus. Diese Kaltschnäuzigkeit ging GWL in der zweiten Hälfte verloren,denn Schnürer,Riel und Weiß hatten bei ihren Hochkarätern nun nicht mehr das Fortune, um den Torlauf des SV zu brechen.Zum Anderen fehlten diese Erfolgserlebnisse, um die schwindenden Kräfte in der letzten Viertelstunde durch neue Motivationsschübe zu beleben.F.Herb(52./83.) und M.Beyer(57./77.) trafen für die Gäste jeweils doppelt. GWL hat es geschafft, die Leistung des Zeitz-Match zu bestätigen und hat am kommenden Woende in Reichardtswerben sein abschließendes Testspiel vor dem Start am 27.Februar.

GWL:Zilse-Müller,J.Zimmermann,Sommerfeld,Linke(Panser)-Halt,Schnürer-Fekl,Solty-Riel(Weiß),Wahren(Hallmann)