Sieg im letzten Spiel des Jahres

Kegelkrimi in Langendorf

Auch das letzte Spiel des Jahres konnten die Langendorfer Kegler siegreich gestalten. Mit dem Magdeburger SV 90 empfingen die Grün-Weißen alte Bekannte, hatte man doch schon einige freundschaftliche Vergleiche gegeneinander ausgetragen. Diesmal ging es aber um wichtige Punkte für beide Mannschaften.

 

Marco Klein und Christian Speck eröffneten das Match und sie machten ihre Sache gut. Leider konnten sie dieses Niveau im zweiten Spielabschnitt nicht mehr halten. Dies nutzten die Gäste mit Ulf Wunderlich (900) und Sven Ostermann (941, Teambester) auch sofort aus und brachten ihre Farben in Vorhand. Marco und Christian kämpfen um jedes Holz, aber die Magdeburger hatten meist das bessere Ende für sich. 76 Kegel Vorsprung standen am Ende für die Gäste zu Buche.

Das war eine ganze Menge, doch aufgeben gilt nicht sagten sich Christoph Schmidt und Sebastian Sitter. Sie begann nervös und die Landeshautstädter mit Dirk Sommermeyer (866) und Ulf Schmidt bauten die Führung weiter aus. Zwischenzeitlich betrug diese sogar über 100 Holz. Auf der dritten Bahn kam dann die Wende, Magdeburg musste auswechseln. Für Ulf Schmidt, welcher stark abgebaut hatte spielte Dirk Hecht weiter. Beide zusammen erzielten 868 Holz. Er konnte noch schlimmeres verhindern, Christoph und Sebastian hatten sich gefangen und holten Holz um Holz auf. Es reichte jedoch nicht ihr Team in Front zu bringen, nur noch 11 Holz Rückstand für Langendorf blieben nach den Mittelpaar übrig.

Damit waren die Hausherren wieder auf Schlagdistanz. Uwe Hecht und Jens Wittow duellierten sich nun mit Steffen Blumtritt (874) und Maik Siegemund (923). Ein harter Kampf um den Sieg entbrannte, dabei konnten Jens und Uwe Stück für Stück Boden gut machen. Nach der zweiten Bahn konnten die Einheimischen leicht in Front gehen und auf der dritten Bahn hatte man das Spiel gedreht. Obwohl die Gäste nie aufgaben und sich nach Kräften wehrten konnten sie ihre Niederlage nicht mehr verhindern. Bester Spieler des Tages wurde Jens Wittow mit starken 960 Holz. „ Heute hat bei mir endlich einmal alles gepasst, ich freue mich über diese klasse Leistung“, sagte Jens am Ende.

Langendorf siegt mit 5449 Holz zu 5372 Holz für Magdeburg und freut sich über einen gelungenen Jahresabschluss.

SV GW Langendorf I   Magdeburger SV 90 I
                     
Marco Klein 597 285 882 4   Ulf Wunderlich 609 291 900 4
Christian Speck 618 265 883 6   Sven Ostermann 640 301 941 2
Christoph Schmidt 603 282 885 6   Dirk Sommermeyer 578 288 866 11
Sebastian Sitter 629 285 914 8   Ulf Schmidt 589 279 868 6
Uwe Hecht 633 292 925 6   Steffen Blumtritt 583 291 874 4
Jens Wittow 644 316 960 1   Maik Siegemund 608 315 923 1
  0                  
          + 77 -          
  3724 1725 5449 31     3607 1765 5372 28