Am Ende noch ein glückliches Unentschieden

SV Grün Weiß Langendorf vs. SKC Buna Schkopau 4:4 (3214:3244)

Am vergangenen Samstag empfingen die Grün Weißen auf der heimischen Anlage die Sportfreunde aus Schkopau.

Das Starterpaar der Langendorfer bildeten Marco Klein und Christian Speck. Während Christian Speck(563) seinen Mannschaftspunkt gegen einen sehr starken David Bornemann(613) mit 0,5 : 3,5 Satzspunkten abgeben musste, sicherte sich Marco Klein(521) gegen Uwe Drigalla(519) bei 2:2 Satzpunkten aufgrund der mehr erzielten Holz den MP für die Langendorfer. Ergo stand es nach dem ersten Paar nach MP 1:1 und die Gäste führten mit 48 Holz.

Anfangs sah es im Mittelpaar für die Langendorfer nicht besonders gut aus und der Holzrückstand wuchs zwischendurch bis auf über 80 Holz an. Mit der Einwechslung von Sven Meyer für den heute unter seinen Möglichkeiten bleibenden Jens Wittow änderte sich jedoch das Blatt. Sven kämpfte sich zurück in die Partie und lies die Hoffnungen der Langendorfer wieder aufleben. Sven Meyer zusammen mit Jens Wittow(509) holte seinen MP bei 2:2 Bahnen aufgrund der mehr erzielten Kegel gegen Christopher Bartz(502). Christoph Krause(566) verbuchte 3 Bahnen für sich, hatte aber gegen Tobias Plaul(546) mehr zu kämpfen als es das Ergebnis aussagt. Somit führen die Grün-Weißen vor dem Schlußpaar mit 3:1 MP lagen allerdings mit 21 Holz hinten.

Im Schlusspaar holte Sebastian Sitter(528)mit 4 gewonnenen Bahnen gegen Paul Hoyer(506)seinen MP. Christoph Schmidt(528) holte sich lediglich eine Bahn, und gab somit seinen MP an Jens Fegerl(558) ab. Am Ende steht ein 4:4 auf dem Spielberichtsbogen welches man für die Langendorfer durchaus als glücklich bezeichnen kann, da  die Gäste 30 Holz mehr erzielten. Langendorf erzielte schwache 3214 Holz, die Schkopauer 3244. Nach dieser eher dürftigen Leistung heißt es für die Langendorfer dieses Spiel schnellst möglich aus den Kopf zu bekommen und eine positive Reaktion auf das Spiel zu zeigen, am besten schon am nächsten Wochenende wenn man beim Verbandsligaaufsteiger in Wörlitz gastiert.