Wer darf (oder muss) Paris beherbergen?

Zur Erklärung.

Der Kampfhund Paris (siehe Foto) ist das Mannschaftsmaskottchen der II.Männer. Der jeweils Mannschaftsschlechteste muss Ihr in der folgenden Woche Asyl gewähren, und Sie zum nächsten Punktspiel mit schöngeistigen Getränken befüllenLachend

Die Grün-Weissen begannen im Starterpaar wie am letzten Wochenende mit Michael Büttner (877) und Matthias Wedler (869). Beide spielten ein solides Ergebnis liessen aber in die Räumer zu viele Holz liegen um an der 900-er Marke zu kratzen. Ihre Gegner von den Gästen aus Hohenthurm Jens Städte (807) und Frank Brandt (846) konnten bis zum letzten Wechsel gut mithalten, mussten dann auf der letzten Bahn doch abreissen lassen, so das die Langendorfer mit 93 Kegel in Führung gingen.

Im Mittelpaar oblag es nun Peter Panzer (914) und Andrė Traue (910) diesen Vorsprung zu konservieren bzw. auszubauen. Dies gelang Ihnen eindrucksvoll, denn Ihre Gegner Danilo Hinze (761) und Christian Schüler (879) konnten in keiner Phase Paroli bieten, so dass die Grün-Weissen nach 2/3 des Spiels mit 277 Kegel vorne lagen.

Um es mal salopp zu sagen, der Drops war sozusagen gelutscht:-)

Die beiden Schlussstarter der Langendorfer Thomas Wedler (860) und Thomas Spiegelberg (926) konnten also beruhigt aufspielen, da die 2 Punkte nie in Gefahr gerieten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten auf den ersten beiden Bahnen, als Ihnen Ihre Gegner Bernd Frühauf (872) und Eckhard Schmidt (808) ein paar Holz abnahmen legten Sie bei den beiden letzten Bahnen noch mal ne Schippe drauf und konnten den Vorsprung auf 383 Holz erhöhen.

Am Ende standen im Spiel Bericht für Langendorf 5356 Holz zu 4973 Holz für Hohenthurm.

Um nochmal auf die Ausgangsfrage zurück zukommen: and the Winner is WeinendGeld  Thomas Wedler

 

SV GW Langendorf II

  SG Motor Hohenthurm
                     
Michael Büttner 619 258 877 9   Jens Städter 596 211 807 26
Matthias Wedler 601 268 869 12   Frank Brandt 582 264 846 15
Peter Panzer 582 332 914 0   Danilo Hinze 535 226 761 18
Andre Traue 639 271 910 6   Christian Schüler 621 258 879 14
Thomas Spiegelberg 636 290 926 11   Bernd Frühauf 618 254 872 13
Thomas Wedler 593 267 860 7   Eckhard Schmidt 554 254 808 15
                     
          + 383 -          
  3670 1686 5356 45     3506 1467 4973 101